„Fiese Falle“ – das Präventionsseminar

Das Präventionsseminar „Fiese Falle!“ richtet sich vorrangig an Kinder der Klassen 5 und 6. Dies ist das Alter, in dem die meisten Kinder in Deutschland ihre ersten Zigaretten probieren, und dauert 90 Minuten (zwei Schulstunden). Es ist powerpoint-unterstützt und wird von einem/r Trainer/in moderiert. ist für Gruppen von bis zu 90 Kindern vorgesehen. In „Fiese Falle!“ geht es nicht um die Folgen des Rauchens oder um andere Nebenaspekte, sondern um das Rauchen selbst. Auf spannende Weise beleuchtet das Seminar Mechanismen des Rauchens, die bislang weitgehend unbekannt sind:

Video

Warum wird man abhängig, obwohl die ersten Lungenzüge scheußlich schmecken?

Die meisten Kinder denken bei ihrer ersten Zigarette, sie würden etwas falsch machen. Schließlich sehen sie die „Großen“ ohne Probleme rauchen – und das ist den Anfängern ein Rätsel! Also beginnen die Kinder zu üben. Angst vor der Sucht haben sie nicht, denn: Warum sollte man von etwas abhängig werden, was so scheußlich schmeckt? Die Wirkung der ersten Lungenzüge stärkt die Illusion, nicht abhängig zu werden. Und darin besteht die Falle: Je mehr die Kinder „üben“, desto weniger schlecht wirken die Zigaretten mit der Zeit. Und sobald das Rauchen scheinbar „gut tut“, ist die fiese Falle zugeschnappt. Die Kinder sind süchtig geworden: Ab sofort fehlt ihnen regelmäßig etwas, wenn sie nicht rauchen.

O-Töne von unserer Seminarreise durch Bayern

Endlich mal nicht so steif!Christoph Jäger, Pfisterschule Fürth Eindringlich und interessant. Bernhard Weigl, Heinrich Schilleman-Gymnasium Fürth

Warum macht Rauchen nicht schlank?

Dieser Mythos ist vor allem für Mädchen eine wichtige Motivation, um mit dem Rauchen anzufangen. Tatsächlich ist der Satz „Rauchen macht schlank“ ein US-Werbespruch aus den 50er Jahren. Dass viele Menschen daran glauben, hat einen einfachen Grund: Das Entzugssymptom beim Nikotin, meist die mit dem Gefühl „Ich brauche eine Zigarette“ verbundene innere Leere, ähnelt einem Hungergefühl. So entsteht der Irrglaube, statt zu essen könne man auch rauchen. Wer so lebt, leidet aber tatsächlich unter ständigem Hungergefühl – denn der wahre Hunger verschwindet ja durchs Rauchen nicht. So entsteht der Denkfehler „Rauchen macht schlank“. Doch wäre es so, warum gibt es dann dicke Raucher? Warum sind nicht alle Raucher schlank? Bisher glauben Kinder (und viele erwachsene Raucher) hartnäckig an diesen Irrtum, und das Seminar „Fiese Falle!“ klärt ihn auf.

Warum macht Rauchen nicht cool?

Der Uncoolste aus der Klasse wird nicht cool, wenn er raucht. Und jemand Cooles ist nicht weniger cool, nur weil er nicht raucht.

Warum ist es nicht erstrebenswert, Raucher zu sein?

Raucher leiden ständig unter dem Gefühl, dass ihnen etwas fehlt. Raucher fühlen sich nur normal, wenn sie gerade das Schmachtgefühl betäubt haben. Dieses Gefühl können sie kurz wegrauchen, aber es wird sofort wieder entstehen. Nichtraucher fühlen sich immer gut: Sie kennen kein ständig auftauchendes Schmachtgefühl, das unruhig macht und die Konzentration stört.

„Fiese Falle“ entzaubert die Zigarette. Kinder, die die Nikotinfalle durchschauen, tappen nicht hinein.

nach oben Impressum